Startseite Kontakt Impressum
Archiv
 

Jetzt Mitglied werden!

Beitrittsformular

Vorteile für Mitglieder

z.B. Lohengrin Therme Bayreuth

mehr Infos hier!

Tiergarten

AWO Bayreuth-Land lädt ein zur Fahrt in den Nürnberger Tiergarten  

Bindlach - Bei der Vorstandsitzung des Kreisverbandes Bayreuth-Land der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ging Vorsitzender Karl Lothes zunächst erneut auf die Problematik mit der Pflegeversicherung ein. Während sich die Situation für die Pflegekräfte, wie bei der letzten Sitzung thematisiert wurde, auch in der Region stetig verschlechtert, hat nun die Bundesregierung auf Druck der FDP eine Reform auf den Weg gebracht die den Namen nicht verdient. Die 5 Euro Zuschuss, die künftig vom Staat zu einer privaten Pflege-Zusatzversicherung dazugezahlt werden sind viel zu kurz gegriffen und insbesondere Geringverdiener werden sich den Abschluss einer solchen nicht leisten können. Die dafür vorgesehenen 150 Millionen Euro wären als Bundeszuschuss in Verbindung mit einer gleichzeitigen Erhöhung des Pflegeversicherungsbeitrags besser eingesetzt, so Lothes.

Karl Lothes erläuterte anschließend noch den Einsatz für den Kindergarten Hohenmirsberg, wo man derzeit die Thematik um einen Sicherheitsbeauftragten angeht. Stellvertretender Vorsitzender Fritz Höhn berichtete von der am 1. Mai unterstützten Aktion gegen Rechts in Hof. Vorstandsmitglied und 2. Bürgermeister von Gefrees, Hartmut Nordhaus, wies noch auf den „Nordic-Walking-Marathon“ am 30.Juni hin, bei dem auch eine starke Gruppe aus Weidenberg teilnimmt.

Für die traditionelle Familienfahrt in den Nürnberger Tiergarten zum dortigen AWO-Familientag am 7. Juli sind laut Geschäftsführerin Christine Schneider noch Plätze frei. Der AWO Kreisverband Bayreuth-Land übernimmt dabei die Buskosten und den Eintritt für Kinder bis zu 13. Lebensjahr. Interessierte Familien können sich noch bei ihren jeweiligen AWO Ortsvereinen melden.

Es wurden die Delegierten für die Bundes-, Landes- und Bezirkskonferenzen festgelegt. Bei letzteren soll auch 1. Vorsitzender Karl Lothes als Beisitzer für den Bezirksvorstand vorgeschlagen werden. Stellvertretender Vorsitzender

Manfred Tölzer aus Weidenberg gab anschließend einen Zwischenbericht über das dortige „Zukunftsprojekt“ ab. Die nächste Kreisvorstandssitzung soll deshalb auch am 20. September in der dortigen Marktgemeinde stattfinden, um sich dort über das von der Bezirks-AWO unterstützten Projekt zu informieren. Dabei soll auch über einen Zuschuss des Kreisverbandes für diese wegweisende Einrichtung entschieden werden. .